Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
THWiki.org bleibt ONLINE!
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Hydropresse

Aus THWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pumphebel
Nuvola apps kcontrol.gif Dieser Artikel soll zur Zeit gemeinsam verbessert werden
Sei mutig und mach mit! Hier findest du Tipps zu Textqualität.

Die Hydropresse ist ein hydraulisches Hebewerkzeug. Sie hat eine zylindrische Form an der verschiedene Bauteile angebracht werden können. Standard ist jedoch der Stempel, der oben durch Öldruck ausfährt, weswegen sie auch als Hydraulikheber bezeichnet wird.

Aufbau[Bearbeiten]

Üblicherweise ist unten ein Fuß angebracht. Die Hydropresse ist mit einem Hydraulikschlauch mit der Kontrolleinheit verbunden, die in der mechanischen Ausführung aus dem Pumphebel, dem Schnellstopp und der Ölkammer besteht. Bewegt man nun den Pumphebel, wird das Öl in der Ölkammer und dem Schlauch mittels eines Kolben unter Druck gesetzt. Da diese Ölleitung bis unter den Stempel führt, wird dieser dadurch nach oben gepresst und hebt die Last mit bis zu mehreren Kilonewton (Ausführung mit 150 kN = 15t) an.

Die Hydropresse ist laut StAN in der Bergungsgruppe 1 zu finden.

Schnellstopp[Bearbeiten]

Der Schnellstopp ist eine Bedienfunktion des hydraulischen Hebers. Er verhindert, dass die Zylinder bei plötzlichem Druckabfall ihre Position verändern. Diese Sicherheitsmaßnahme (z.B. bei Durchschlagen eines Schlauches) kann man auch dazu nutzen, um mit einer Pumpe mehrere Zylinder betreiben zu können. Dazu löst man den Schnellstopp manuell aus und entfernt die Schläuche von den Zylindern, die man anschließend auf andere stecken kann. [1]

Anwendungsfälle[Bearbeiten]

Die Hydropresse wird verwendet zum

  • Bewegen schwerer Lasten
  • Anheben, Verschieben, Aufrichten und Umdrücken von Bau- und Trümmerteilen
  • Herstellen und Erweitern von Mauerdurchbrüchen
  • zeitweiligen Abstützen einer Last
  • u.a. [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. THW Hamburg Nord - Hydropressen
  2. THW Hamburg Nord - Hydropressen

Weblinks[Bearbeiten]

  • THW - Hydraulikheber