Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Hauptseite

Aus THWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willkommen beim THWiki

THWiki Logo 2011.png
THWiki ist ein Projekt das Dank der vielen eifrigen Autoren Information rund um das THW kompakt zusammengefasst:
Wissen und Erfahrung werden gebündelt und zur Verfügung gestellt, hier kann schnell eine Antwort auf die Frage des Lesers gefunden werden ohne das schwere Unterlagen gewälzt oder endlose Diskussionen verfolgt werden müssen.
Die Autoren von THWiki sind stets auf der Suche nach weiteren Bildern, die vom Leser fast immer weiterverwendet werden dürfen.

Nutze diese einmalige Plattform und HILF MIT, ANDEREN, ZU HELFEN.


Viel Spaß bei THWiki!


Umfrage zum THWiki

Hallo lieber THWiki-Nutzer,
Vielen Dank für euer Feedback. Wir werden uns das Ergebnis anschauen und nach die Entsprechenden Wünsche aufarbeiten.
Grüße,
die Admins Rafi und Lars

Kommentar: mir (Zugfuehrer) und meiner Frau (BOe) hat deine Seite oftmals geholfen, wenn schnell was recherchiert werden musste. (Joern, Feb. 2013)

Artikel von aktuellem Interesse: Sandsack

Helfer üben den Bau eines Sandsackwalls
Sandsackverbau im Tauwettereinsatz
Sandsäcke für den Einsatz auf Palette vorbereitet
Beschreibung: THW-Sachnummer:
ohne ohne

Anwendung

Der Sandsack dient mit Sand oder sonstigem Dämmaterial

  • zum Abdichten, zum Bau, Ausbessern von Deichen, Uferbefestigungen und Deckungen,
  • zum behelfsmäßigen Ausbau von Schutzräumen,
  • zum Beschweren von Kragarmen (Auslegern),
  • zum Sichern von Fußpunkten bei Leitern,
  • zum Verdämmen und als Splitterschutz bei Spregungen

Handhabung:

  1. Sandsack ca. bis zur Hälfte füllen. Dabei ein Gewicht von 15 kg nicht überschreiten.
  2. Sandsack etwa eine handbreit unter dem Rand verschließen. Der Sand sollte dann ca. 2/3 des Sackes ausfüllen. Nur im Ausnahmefall umschlagen, wenn ein Ausspülen ausgeschlossen werden kann.

Verschluss

Sandsäcke können auf verschiedene Weise verschlossen werden:

  • mittels eines eingewebten Bindfadens (sehr zeitaufwändig!)
  • mit Kabelbindern
  • mit Draht und einem Rödelgerät
  • durch Zunähen mit einer geeigneten Maschine

Packordnung gefüllter Säcke auf Palette:

Vier Säcke an die Ecken legen
Auf 9 Säcke auffüllen
Jede weitere Lage je spiegelbildlich legen
  • 9 Lagen mit je 9 Säcken, bei kleinen Säcken 10 Lagen
  • 81 bzw. 90 Säcke zu je 12 bzw. 10 kg
  • Gesamtgewicht einer befüllten Palette ca. 1 Tonne

Der Sand wird gleichmäßig im verschlossenen Sack verteilt. Es werden dann vier Säcke an die Ecken der Palette gelegt und dann die Zwischenräume ausgefüllt, so dass drei Dreierreihen entstehen. Die nächste Lage wird spiegelbildlich gepackt. Es muss darauf geachtet werden, dass die Säcke nicht über den Rand der Palette überstehen (hinderlich bei Verladung auf LKW) und dass die oberen Lagen auch nicht aus dem Rahmen ausweichen. Eine Ladungssicherung kann z.B. mit Folie erfolgen.[1]

Beachte:

Wartung und Pflege:

  • Sandsäcke trocken lagern.
  • Gegen Schädlingsfraß schützen.
  • Säcke von Zeit zu Zeit umlagern.

Literatur

Zufallsbild

Taktisches Zeichen, Fernmeldetrupp, Typ A.png
Aus dem Artikel: Fernmeldetrupp

Stichwörter

Was gibt es zu tun

News

  • 2020 Juni
    • Umzug des THWiki auf neue Server
    • Zwei neue Admins übernehmen das Wiki und führen die Tradition von Benutzer:Schuffi fort
    • Update des MediaWiki auf Version 1.34.1 (Spezial:Version)
    • RSS Feed Feed-icon.svg wurden nicht mit übernommen.
Weiterlesen...