Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Schnelleinsatzgruppe

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Stichwort Schnelleinsatzgruppe (SEG) können im THW verschiedene Formationen verstanden werden. Außerhalb des THW steht der Begriff meist für eine Einheit des Rettungsdienstes (w:Schnelleinsatzgruppe). Nicht zu verwechseln ist die Schnelleinsatzgruppe mit den Schnelleinsatzeinheiten Bergung, Trinkwasserversorgung und Lufttransportabwicklung für den Auslandseinsatz.

Bergungsgruppe 1[Bearbeiten]

Die Bergungsgruppe 1 wird oft auch als SEG bezeichnet, da sie von der Ausstattung so angelegt ist, als erste (schnellste) Gruppe in den Einsatz zu gehen. Mit der vielseitigen Ausstattung des Gerätekraftwagen 1 kann schnell Hilfe geleistet werden, bis spezialisierte Einheiten, die gegebenenfalls einen weiteren Anfahrtsweg haben, am Schadensort eintreffen.

Feststehende SEG[Bearbeiten]

Teilweise werden den THW-Ortsverbänden feststehende Aufgaben von den Anforderern übertragen. Oft ist es dann so, dass zur Erfüllung dieser Aufgaben besondere Alarmierungswege für einen Teil der Helfer und garantierte Ausrückezeiten festgelegt werden. Die SEG ist dann im Ortsverband als feste Gruppe verankert (ob offiziell oder informell sei dahingestellt). Unter Umständen haben solche Gruppen sogar eigene Ausstattung, die von Dritten finanziert wird.

In vielen Ortsverbänden werden auch alle Helfer, die bestimmte Bedingungen an die Erreichbarkeit, Ausbildung/Erfahrung und die Eintreffzeit im Ortsverband erfüllen, in einer informellen SEG zusammengefasst. Damit soll sichergestellt werden, dass bei Aufträgen mit Personalbedarf unterhalb eines Zuges eine schnelle Reaktion erfolgen kann.

Flexible SEG[Bearbeiten]

Zur Erfüllung zeitkritischer Aufträge wird oft eine ad hoc gebildete SEG eingesetzt. Es wird also nicht gewartet, bis eine planmäßige taktische Einheit halbwegs vollständig ausrückebereit ist. Stattdessen fährt das erste Fahrzeug (meist der GKW 1) in den Einsatz, sobald genug Helfer - egal welcher planmäßigen Einheit - ausrückebereit sind.

Temporäre SEG[Bearbeiten]

Eine Schnelleinsatzgruppe kann auch für einen begrenzten Zeitraum gebildet werden - etwa um bei einem vorher feststehenden Ereigniss schnell reagieren zu können. Das heißt, es werden die Helfer erfasst, die konkret im zu erwartenden Zeitraum des Ereignisses einsatzbereit und erreichbar sind - ohne Rücksicht auf ihre eigentliche Zuordnung zu den Einheiten. Diese Helfer müssen dann ihre ständige Erreichbarkeit für diesen Zeitraum sicherstellen. Gegebenenfalls wird die SEG für diesen Zeitraum sogar im Ortsverband oder einem Bereitstellungsraum warten.

Probleme[Bearbeiten]

Da die SEG keine planmäßige taktische Einheit im THW ist, kommen natürlich auch viele Misch- und Sonderformen der oben genannten vor. Der Begriff SEG ist daher taktisch nicht kalkulierbar.

Oft wird eine SEG nicht gerne gesehen. Zum einen im Ortsverband, weil dadurch die anderen Helfer teilweise deutlich geringere/kaum noch Chancen auf einen Einsatz haben. Zum anderen werden so die planmäßigen Strukturen unterlaufen. Das kann dazu führen, dass die Existenz der SEG die Einsatzbereitschaft der planmäßigen taktischen Einheiten schwächt.