Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Zugtrupp Technischer Zug

Aus THWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufgaben[Bearbeiten]

Der Zugtrupp Technischer Zug (ZTr TZ) ist die Führungskomponente des Technischen Zuges (TZ). Ihm obliegt die taktisch-technische Koordination und Abwicklung von Einsätzen. Im Einsatz richtet er eine Meldekopf/Befehlsstelle ein und betreibt diese für den Technischen Zug sowie ggf. für weitere unterstellte Einheiten/Teileinheiten. Ferner organisiert der Zugtrupp den Personal- und Materialeinsatz sowie die Logistik für die unterstellten Einheiten/Teileinheiten. Der Zugtrupp Technischer Zug stellt die Verbindung zur übergeordneten Einsatzleitung (EL) bzw. Führungsstelle (FüSt) sowie zu benachbarten Einheiten/Organisationen her und hält diese. Im Bedarfsfall bilden ein oder mehrere Zugtrupps eine THW-Führungsstelle ohne Stab. Ebenfalls arbeitet der Zugtrupp eng mit den Fachzügen Logistik und Führung/ Kommunikation zusammen.

Der Zugführer/in (ZFü) Technischer Zug führt die ihm unterstellten Einheiten/Teileinheiten. Er bedient sich hierfür des Zugtrupps als Führungsinstrument zum Führen von Einheiten/Teileinheiten des THW. Ein Zugtrupp führt üblicherweise zwei bis fünf Einheiten. Im Ausnahmefall kann der Zugtrupp bis zu 7 Einheiten/Teileinheiten führen.

Stärke und Ausstattung[Bearbeiten]

Die Stärke des Zugtrupps Technischer Zug beträgt 1/1/2=4 (1 Zugführer/in Technischer Zug, 1 Zugtruppführer/in Technischer Zug und 2 Helfer/in). Der Zugtruppführer/in Technischer Zug ist gleichzeitig stellv. Zugführer/in. Als Fahrzeug dient dem Zugtrupp Technischer Zug ein Mannschaftstransportwagen (MTW). Die Geräteausstattung des Zugtrupps Technischer Zug umfasst neben Kommunikations- und Führungsmitteln auch Geräte zur Verkehrssicherung, Ersterkundung sowie Mess-/Warngeräte für gefährliche Gase.