Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Höchstdruckschlauch

Aus THWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beschreibung: THW-Sachnummer:
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 5 m lang, gelb mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22509
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 10 m lang, gelb mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22510
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 10 m lang, rot mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22510

Handhabung:[Bearbeiten]

  1. siehe Handhabung von Schere und Spreizer

Beachte:[Bearbeiten]

  • Nur Kupplungen gleicher Hersteller zusammenkuppeln.
  • Die Schlauchleitungen dürfen keinen Zugkräften, Z.B. durch gestreckte Verlegung zwischen zwei festen Punkten, ausgesetzt werden.
  • Starke Abwinlungen, Krümmungen oder spiralförmige Verwindungen vermeiden. Kleinster Biegeradius der Höchstdruckschläuche ist 60mm.
  • Auf keinen Fall dürfen die Schläuche geknickt werden.
  • Die Höchstdruckschläuche dürfen nicht überfahren werden.
  • Das Zusammenstecken oder Trenne der Kupplungsteile ist nur bei drucklosen Höchstdruckschläuchen möglich. In den Schläuchen herrscht kein Druck, wenn sich das Schaltventil in Null-Stellung befindet.
  • siehe auch Hydraulische Schere und Spreizer

Literatur[Bearbeiten]

Geräte und Hilfsmittel des Bergungszuges