Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
THWiki.org bleibt ONLINE!
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Technischer Zug

Aus THWiki
Version vom 11. Februar 2020, 00:48 Uhr von Deierstoiner (Diskussion | Beiträge) (aktualisiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MTW des Zugtrupps
GKW der Bergungsgruppe
MLW IV einer Fachgruppe

Der Technische Zug des Technischen Hilfswerks hat die Aufgabe Menschen, Tiere und Sachwerte aus Gefahrenlagen zu retten und zu bergen. Er führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützten seine Bergungsgruppen technisch und personell die Fachgruppen des THW. Geleitet wird der Technische Zug vom Zugführer.

Im Einsatz werden diese Gruppen in modularer Weise - auch überregional - angepasst an die Erfordernisse der Schadensbekämpfung eingesetzt.

Auf örtlicher Ebene gibt es 714 Technische Züge (TZ) (Stand Februar 2020) mit je 19 bis über 60 Helfern (je nach Fachgruppen) in 668 Ortsverbänden. Durch diese Organisation ist eine schnelle und flächendeckende Einsatzfähigkeit für die vielfältigen Bedürfnisse gegeben. In der Regel verfügt jeder Ortsverband über einen Technischen Zug, 44 Ortsverbände verfügen über einen zweiten, davon einer auch über einen dritten Technischen Zug.

Jeder Technische Zug besteht aus mindestens dem Zugtrupp, einer Bergungsgruppe, in der Regel einer Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung und bis zu drei weiteren Fachgruppen.[1] In Einzelfällen sind in einem Technischen Zug auch zwei Bergungsgruppen disloziert. (Ortsverbände Bergisch Gladbach, Berlin Pankow, Berlin-Mitte, Dortmund, Dresden, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck/Dorsten, Heiligenhaus/Wülfrath, Lünen, Mönchengladbach, Recklinghausen, Siegburg, Siegen, Überlingen und Unna-Schwerte.)

Fahrzeuge/Ausstattung[Bearbeiten]

Personal/Stärke[Bearbeiten]

Die Anzahl der Helfer im Technischen Zug ist von der/den jeweiligen Fachgruppe(n) abhängig. Es gibt Fachgruppen mit 6 Helfern (z.B. Fachgruppe Sprengen), 9 Helfern (z.B. Fachgruppe Räumen), 12 Helfern (z.B. Fachgruppe Wassergefahren) oder mit 18 Helfern (z.B. Fachgruppe Brückenbau).

Referenz[Bearbeiten]


Funktionen im Technischen Zug
align="center" Gruppenführer | Truppführer | Zugführer | Zugtruppführer


Zusatzfunktionen im Technischen Zug
align="center" ABC-Helfer | Atemschutzgeräteträger | Bediener Technisches Ortungsgerät | Bediener Motorsäge

Bergungsräumgerätefahrer | Bootsführer | Fährenführer | Gabelstaplerfahrer | Kleinlader-Fahrer | Kraftfahrer
Ladekranführer | Leiter THW-Führungsstelle | Maschinist | PE/PVC-Schweißer
Rettungshundführer | Sanitätshelfer | Sprechfunker | Sprengberechtigter | Sprenggehilfe
Technischer Berater | THW-Schweißer / Brennschneider | Wasserlaborant