Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Team International: Unterschied zwischen den Versionen

Aus THWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 1: Zeile 1:
Das '''Team International''' wurde im Jahr 2003 gegründet. Aufgabe ist die Unterstützung der THW-Jugendgruppen im Bereich der '''internationalen Jugendbegegnung'''. Dies beginnt bei der Vermittlung von interessierten Partnergruppen im In- und Ausland und reicht bis zu der Projektierung von Jugendbegegnungen und der Begleitung und Beratung bei der ersten Kontaktaufnahme. Vornehmlich werden Kontakte zu '''Jugendgruppen des Zivil- und Katastrophenschutzes''' aus anderen Ländern gepflegt, wobei das Team International inzwischen einen Partnerpool erarbeitet hat, der von A wie Ägypten bis Z wie Zypern reicht. Von diesen Partnerschaften profitieren alle Gruppen der THW-Jugend. Weiteres Aufgabenfeld für das Team International ist die Erstellung von Materialien für international tätige Jugendgruppen. Daneben werden eine Projekte umgesetzt - wie das USAR basic training for youngsters - und Seminare veranstaltet.
+
Das '''Team International''' wurde im Jahr 2003 gegründet. Aufgabe ist die Unterstützung der THW-Jugendgruppen im Bereich der '''internationalen Jugendbegegnung'''. Dies beginnt bei der Vermittlung von interessierten Partnergruppen im In- und Ausland und reicht bis zu der Projektierung von Jugendbegegnungen und der Begleitung und Beratung bei der ersten Kontaktaufnahme. Vornehmlich werden Kontakte zu '''Jugendgruppen des Zivil- und Katastrophenschutzes''' aus anderen Ländern gepflegt, wobei das Team International inzwischen einen Partnerpool erarbeitet hat, der von A wie Ägypten bis Z wie Zypern reicht. Von diesen Partnerschaften profitieren alle Gruppen der THW-Jugend. Weiteres Aufgabenfeld für das Team International ist die Erstellung von Materialien für international tätige Jugendgruppen. Daneben werden eigene Projekte umgesetzt - wie das USAR basic training for youngsters - und Seminare - wie "Dein PlanI" - veranstaltet.
  
Geleitet wird das Team vom Referenten der Bundesjugendleitung für internationale Beziehungen. Dieses Amt hat seit September 2020 Jens Peter inne. Der erste Referent für internationale Beziehungen war der heutige Bundesjugendleiter [[Ingo Henke]] von September 2003 bis Ende 2011.
+
==Referent für internationale Beziehungen==
 +
Geleitet wird das Team vom Referenten der Bundesjugendleitung für internationale Beziehungen. Dieses Amt hat seit September 2020 '''Jens Peter''' inne, der das Amt von Fabian Grundler übernahm. Der erste Referent für internationale Beziehungen war der heutige Bundesjugendleiter [[Ingo Henke]] von September 2003 bis Ende 2011.
  
Das Team International hat für viele Regionen Deutschlands Ansprechpartner benannt, eine Liste findet sich auf dieser Homepage: [http://www.thw-jugend.de/international/]
+
==Internationale Jugendarbeit in der THW-Jugend e.V.==
 +
Im Rahmen der internationalen Jugendarbeit sollen '''Toleranz und Austausch''' als wichtige Bestandteile der Jugendarbeit gelebt werden. So finden internationale Jugendbegegnungen im In- und Ausland statt, bei denen die teilnehmenden Jugendlichen Toleranz erlernen und fachtechnische Methoden austauschen können. Außerdem können '''internationale Freundschaften''' geknüpft werden und so wird der Austausch über Grenzen hinweg gefördert.
 +
 
 +
==Internationale Partner==
 +
*ICE-SAR (''Iceland, Reykjavík'')
 +
*Związek Ochotniczych Straży Pożarnych (''Polen, Warschau'')
 +
*ISU Cluj (''Romania, Cluj-Napoca'')
 +
*Tășuleasa Social (''Romania, Bistrița-Năsăud'')
 +
*Youth Union of Uzbekistan (''Uzbekistan, Tashkent'')
  
 
[[Kategorie:Jugend]]
 
[[Kategorie:Jugend]]
 +
 +
== Einzelnachweise ==
 +
[https://thw-jugend.de/was-wir-machen/internationales/ Internationale Jugendarbeit]

Version vom 18. Mai 2022, 10:44 Uhr

Das Team International wurde im Jahr 2003 gegründet. Aufgabe ist die Unterstützung der THW-Jugendgruppen im Bereich der internationalen Jugendbegegnung. Dies beginnt bei der Vermittlung von interessierten Partnergruppen im In- und Ausland und reicht bis zu der Projektierung von Jugendbegegnungen und der Begleitung und Beratung bei der ersten Kontaktaufnahme. Vornehmlich werden Kontakte zu Jugendgruppen des Zivil- und Katastrophenschutzes aus anderen Ländern gepflegt, wobei das Team International inzwischen einen Partnerpool erarbeitet hat, der von A wie Ägypten bis Z wie Zypern reicht. Von diesen Partnerschaften profitieren alle Gruppen der THW-Jugend. Weiteres Aufgabenfeld für das Team International ist die Erstellung von Materialien für international tätige Jugendgruppen. Daneben werden eigene Projekte umgesetzt - wie das USAR basic training for youngsters - und Seminare - wie "Dein PlanI" - veranstaltet.

Referent für internationale Beziehungen

Geleitet wird das Team vom Referenten der Bundesjugendleitung für internationale Beziehungen. Dieses Amt hat seit September 2020 Jens Peter inne, der das Amt von Fabian Grundler übernahm. Der erste Referent für internationale Beziehungen war der heutige Bundesjugendleiter Ingo Henke von September 2003 bis Ende 2011.

Internationale Jugendarbeit in der THW-Jugend e.V.

Im Rahmen der internationalen Jugendarbeit sollen Toleranz und Austausch als wichtige Bestandteile der Jugendarbeit gelebt werden. So finden internationale Jugendbegegnungen im In- und Ausland statt, bei denen die teilnehmenden Jugendlichen Toleranz erlernen und fachtechnische Methoden austauschen können. Außerdem können internationale Freundschaften geknüpft werden und so wird der Austausch über Grenzen hinweg gefördert.

Internationale Partner

  • ICE-SAR (Iceland, Reykjavík)
  • Związek Ochotniczych Straży Pożarnych (Polen, Warschau)
  • ISU Cluj (Romania, Cluj-Napoca)
  • Tășuleasa Social (Romania, Bistrița-Năsăud)
  • Youth Union of Uzbekistan (Uzbekistan, Tashkent)

Einzelnachweise

Internationale Jugendarbeit