Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Umgang mit Leitern

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps kcontrol.gif Dieser Artikel soll zur Zeit gemeinsam verbessert werden
Sei mutig und mach mit! Hier findest du Tipps zu Textqualität.

Allgemeines[Bearbeiten]

Leiterarten[Bearbeiten]

  • Anstellleitern
  • Bockleitern
  • Ausziehleitern
  • Strickleitern
  • Drehleitern (Motorleitern)

Umgang mit Leitern[Bearbeiten]

Tragen von Leitern[Bearbeiten]

Zusammenstecken von Leitern[Bearbeiten]

  1. Steckleiterteile hintereinander legen, dabei zeigen die Abschrägungen (soweit vorhanden)

in die gleiche Richtung.

  1. zwei Helfer erfaßen die Leiter an der 2. und 4. Sprosse
  2. führen die Kastenbeschläge ein
  3. schieben auf Kommando die Leiterteile ruckartig ineinander, bis beide Federsperrbolzen hörbar einrasten und
  4. überprüfen die Verriegelung durch Zugprobe

Aufrichten von Leitern[Bearbeiten]

Das Aufrichten von Leitern ist unter anderem auf www.wikipedia.de zu finden. ^^

Sichern von Leitern[Bearbeiten]

Bei längerem Gebrauch von Leitern muss man diese am Kopf- und Fussende sichern. Dazu bedient man sich der Fusspunkt- und Kopfpunktsicherung. Für die Fusspunktsicherung gibt es, je nach Bodenbeschaffenheit, verschiedene Möglichkeiten:

  • durch einen zweiten Helfer (Füße gegen die unteren Holmenden drücken, Hände gegen die Holme drücken)
  • durch Eingraben
  • durch Pfähle (an den Innenseiten der Holme ohne, an den Außenseiten der Holme Sicherung mit Bindeleinen)
  • durch Querriegel

Besteigen einer Leiter[Bearbeiten]

Das Besteigen einer Leiter erfolgt im Passgang (rechter Fuss und rechte Hand bzw. linker Fuss und linke Hand bewegen sich gleichzeitig eine Sprosse nach oben). Wichtig dabei ist, dass die Hände nicht die Holme, sondern die Sprossen umgreifen. Der Grund liegt darin, das sich der Helfer beim womöglichen Abrutschen besser an den Sprossen als an den Holmen halten kann.

Sichern eines Helfers auf der Leiter[Bearbeiten]

Verlängern von Leitern[Bearbeiten]

Steckleitern dürfen maximal aus vier Teilen plus Einsteckteil am Fußende bestehen. Ein weiteres Verlängern ist verboten. Ebenso dürfen nur Leiterteile aus dem selben Material verwendet werden, ein Mischen von Aluminium- und Holz-Leiterteilen ist unzulässig.

Unterstützen von Leitern[Bearbeiten]

Gebrauch von Leitern horizontal[Bearbeiten]

z.B. zum Überqueren von Gräben oder bei der Eisrettung zum Vereilen des Gewichtes auf eine größere Fläche