Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Stopfen

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beschreibung: THW-Sachnummer:
Tankdichtungspfropfen, 25/10 mm Durchmesser, 300 mm lang DIN 14 555, aus Weichholz 5510T22305
Tankdichtungspfropfen, 30/10 mm Durchmesser, 300 mm lang DIN 14 555, aus Weichholz 5510T22306
Tankdichtungspfropfen, 60/10 mm Durchmesser, 300 mm lang DIN 14 555, aus Weichholz 5510T22307
Tankdichtungspfropfen, 90/25 mm Durchmesser, 300 mm lang DIN 14 555, aus Weichholz 5510T22308

Anwendung[Bearbeiten]

Ein Stopfen dient zum

  • vorrübergehenden Abdichten schadhafter Versorgungsrohre der Gas-, Wasser- und Abwasserversorgung

Handhabung:[Bearbeiten]

  1. Abdichtpropfen mit der schlanken Seite in die Rohröffnung stecken,
  2. Stopfen durch gefühlvolles Schlagen mit dem Hammer in die Rohröffnung eintreiben, bis aus dem Rohr keine Gase oder Flüssigkeiten mehr austretten.

Beachte:[Bearbeiten]

  • Weichholz quillt schnell und mit größerem Ausdehnungsvolumen als Hartholz. Deshalb Stopfen nicht zu fest einschlagen. Anderfalls besteht die Gefahr des Rohrplatzens.
  • Hinweise für Hilfsgeräte

Wartung und Pflege:[Bearbeiten]

  • Abdichtstopfen vor Feuchtigkeit schützen.
  • Trocken lagern.
  • Gebrauchte Stopfen nicht wieder verwenden.

Literatur[Bearbeiten]

Kats-DV Geräte und Hilfsmittel des Berungszuges