Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Ortsverband Osnabrück

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Struktur[Bearbeiten]

Der Ortsverband Osnabrück gliedert sich wie folgt.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründungsjahre[Bearbeiten]

Der Ortsverband Osnabrück blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte. 1952 im Ratskeller Osnabrück gegründet, fanden sich unter der Federführung des "Leiter OV Osnabrück" - Ingenieur Mielenbrink - die ersten Helfer zusammen. Die ersten beiden Jahre besaß der neu gegründete Ortsverband noch keine eigene Unterkunft. Im Jahre 54 konnten die Helfer die erste Unterkunft am Hauswörmannsweg 50 beziehen. Im gleichen Jahre stellten "die Männer in khakifarbenen Anzügen" ihr Können gemeinsam mit dem DRK und der Berufsfeuerwehr unter Beweis.

2010 bis heute[Bearbeiten]

Die jüngere Geschichte des Ortsverbandes ist weniger von großen Unglücken geprägt als von Persönlichkeiten. Im Ortsverband gab es viele Veränderungen im Bereich des Fuhrparks aber auch der Führungskräfte.

Alle drei Fachgruppen konnten sich 2011 bzw. 2012 über die Indienststellung neuer Fahrzeuge freuen. Für die Logistik kam ein Mannschaftslastwagen 5 (MLW 5), für die Fachgruppe Infrastruktur ein MLW 4 (LKW mit 3t Nutzlast) sowie ein LKW mit Ladebordwand (LKW Ldbw) für die Fachgruppe Trinkwasser.

Im Juli 2012 feierte der Ortsverband sein 60-jähriges Bestehen mit einer Technikschau auf dem Osnabrücker Marktplatz vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens - in direkter Nachbarschaft zum Ratskeller wo 60 Jahre zuvor der Ortsverband gegründet wurde.

Personell änderte sich auf allen Führungsebenen etwas. Neben den Wechseln in den Einheiten wurde 2012 durch die Führungskräfte in einer Vorschlagswahl ein neuer Ortsbeauftragter gewählt. Dieser Posten wurde am 01.10.2012 durch Jörg Ströker übernommen.

Nach 15 Jahren an der Spitze des Ortsverbandes übergab Friedhelm Bensmann sein Amt seinen bisherigen Stellvertreter.

Einsätze[Bearbeiten]

Nennenswerte Einsätze in der Vergangenheit waren in der jüngeren Zeit das Hochwasser in Osnabrück oder die Zugunfälle mit Güterzügen. In der Vergangenheit ist aber auch die Schlammlawine am Piesberg als besonderer Einsatz zu nennen. 1957 verteilte sich diese Schlammlawine auf 50.000qm Fläche nach einem Dammbruch.

Weitere Einsätze war die Hilfe in Holland, die Stromversorgung in Frankreich oder auch der Orkan Kyrill.

Sonderaufgaben / örtliche Gefahrenabwehr[Bearbeiten]

SEG Rettung[Bearbeiten]

Hinter der SEG Rettung verbirgt sich ein Zusammenschluss aller am Katastrophenschutz beteiligten Hilfsorganisationen in Osnabrück. Dazu zählen neben der Feuerwehr und dem THW auch alle weiteren Rettungsorganisationen wie bspw. der ASB oder die JUH.

Alle Mitglieder der SEG Rettung auf Seiten des THW Osnabrück sind ausgebildete Sanitätshelfer. Diese Helfer werden über eine separate Schleife gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen alarmiert.

Die SEG Rettung kommt dann zum Einsatz, wenn ein Massenanfall von Verletzten (ManV) vorliegt.

Das THW Osnabrück hat in der SEG Rettung vordringlich die Aufgabe den Behandlungsplatz aufzubauen – in Zusammenarbeit mit der FF Eversburg – und den Behandlungsplatz mit Strom zu versorgen.

Ferner stellt das THW den Technischen Leiter Logistik. Er ist für die Ordnung des Einsatzraumes bzw. nach Absprache mit TL Behandlung für die Ordnung im Bereich des Verbandsplatzes und der Anfahrtswege verantwortlich.

TE Bahn[Bearbeiten]

Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung Brandbekämpfung und Hilfeleistung auf Bahnanlagen (AAO Bahn) sind sogenannte “Technische Einheiten” gebildet worden, die als “stand by-Einheiten” im Realeinsatz aktiviert werden.

Eine “Muster-Technische Einheit” (Kürzel: TE) besteht aus einem ELW 1, zwei Löschfahrzeugen (TLF oder LF) der Größenklasse 16 mit jeweils mindestens 1:5 Besatzung sowie einem Rüstwagen der Größenklasse 1 oder 2. Jede TE muss über zwei hydraulische Rettungssätze, einen elektrischen Trennschleifer und einen Motortrennschleifer verfügen. Es wird davon ausgegangen, dass je Bahnwaggon eines verunfallten Zuges eine TE einzusetzen ist.

Das THW Osnabrück ist in die Alarm und Ausrückeordnung der TE’s 3 und 4 eingebunden. Weitere Informationen zu der Zusammenstellung der einzelnen Technischen Einheiten finden sich auf der Homepage der Kreisfeuerwehr Osnabrück.

Weblinks[Bearbeiten]

[1] http://www.thw-osnabrueck.de

THWiki Editoren aus dem Ortsverband[Bearbeiten]