Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Mini

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Minis bezeichnet man Kinder von 6-10 Jahren im THW. Diese Minis einstanden im Jahr 2010 als das dazugehörige Pilotprojekt von 2003 erfolgreich abgeschlossen wurde. Jeder Ortsverband kann, wie bereits für Jugendgruppen, die Gründung einer Mini-Gruppe über die jeweilige Regionalstelle beantragen.

Ziele[Bearbeiten]

Ziele des Mini-Gruppen sind:

  • Frühzeitige Zugewinnung von Helfern durch Minigruppen.
  • Neue Betreuungsformen im Stadt-Land Vergleich
  • Rückgewinnung ehemaliger Helferinnen und Helfern durch die Möglichkeit der Verknüpfung von Engagement und Betreuungsaufgaben durch diese Maßnahme.

Inhalte der Dienste[Bearbeiten]

Der Dienstplan für die Minis sieht natürlich anders aus, als der für die Jugendgruppen. Der Dienst der Minis wird so gestaltet, dass er die körperlichen und geistigen Fähigkeiten von sechsjährigen nicht übersteigt. Inhalte der Dienste sind einfachste Techniken des THW wie z.B. der Umgang mit Hebekissen, aber auch spielerische Aspekte wie Fahrradtouren oder Spieletage.

Ortsverbände mit Mini-Gruppen[Bearbeiten]

Unter anderem haben aktuell folgende Ortsverbände eine Mini-Gruppe:

Pilotprojekt[Bearbeiten]

Das Pilotprojekt existierte seit dem 18. Oktober 2003 und wurde Planmäßig im Jahr 2010 abgeschlossen, als der damalige Präsident des THWs, Dr. Georg Thiel und der Bundesjugendleiter Michael Becker die "Vereinbarung Pilotprojekt Minigruppe" unterzeichneten.

Am Pilotprojekt haben sich die Ortsverbände Amberg, Bassum, Bensheim, Bergneustadt, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Bingen, Cham, Dettenheim, Frankfurt/Main, Großalmerode, Heusweiler, Höxter, Hürtgenwald, Künzelsau, Leverkusen, Mainz, Naila, Neu-Ulm, Nienburg, Soltau, Suhl, Waghäusel und Wiesloch-Walldorf beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]