Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Höchstdruckschlauch

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beschreibung: THW-Sachnummer:
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 5 m lang, gelb mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22509
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 10 m lang, gelb mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22510
Höchstdruckschlauchpaar, NW 6, 630 bar, 10 m lang, rot mit Steckverbindungen kompatibel zu SK 6/1 und SK 6/2 und Staubschutzkappen, ölbefüllt 4720T22510

Handhabung:[Bearbeiten]

  1. siehe Handhabung von Schere und Spreizer

Beachte:[Bearbeiten]

  • Nur Kupplungen gleicher Hersteller zusammenkuppeln.
  • Die Schlauchleitungen dürfen keinen Zugkräften, Z.B. durch gestreckte Verlegung zwischen zwei festen Punkten, ausgesetzt werden.
  • Starke Abwinlungen, Krümmungen oder spiralförmige Verwindungen vermeiden. Kleinster Biegeradius der Höchstdruckschläuche ist 60mm.
  • Auf keinen Fall dürfen die Schläuche geknickt werden.
  • Die Höchstdruckschläuche dürfen nicht überfahren werden.
  • Das Zusammenstecken oder Trenne der Kupplungsteile ist nur bei drucklosen Höchstdruckschläuchen möglich. In den Schläuchen herrscht kein Druck, wenn sich das Schaltventil in Null-Stellung befindet.
  • siehe auch Hydraulische Schere und Spreizer

Literatur[Bearbeiten]

Geräte und Hilfsmittel des Bergungszuges