Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Erkundung

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zweck[Bearbeiten]

Bei der Erkundung soll schnell und umfassend ein Überblick über die Lage an der Einsatzstelle gewonnen werden. Dabei sollen folgenden Frage beantwortet werden:

  • Wo sind Menschen in Gefahr? (5ABCD5E)
  • Wie viele Menschen sind in Gefahr?
  • Wie groß ist der Schadensumfang?
  • Wie ist ein schnelles Eindringen in die Schadenstelle möglich?
  • Welche Gefahren können sich entwickeln?
  • Welche Schadenselemente liegen vor?


Geltungsbereich[Bearbeiten]

Begriffe[Bearbeiten]

Die Erkundung kann durch

  • Beobachten
  • Befragen (von Beteiligten)
  • Feststellen

erfolgen.

Verantwortlichkeiten[Bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten]

Erhält ein Trupp den Befehl zur Erkundung, so ist es günstig, sich bereits im Vorfeld mit Werkzeug auszustatten. Dazu kann gehören:

Nicht unbedingt notwendig, aber manchmal ganz nützlich:

Eine Erkundung ist nur so gut wie die Meldung hinterher.

Groberkundung[Bearbeiten]

Zuerst geht der Trupp um die Einsatzstelle, ohne die Trümmer zu betreten. Dabei

Feinerkundung[Bearbeiten]

Die zweite Erkundung findet meist in der zweiten Phase statt. Dabei versucht der Trupp, Erkundigungen einholen (Anzahl Verletzter, besondere Gefahren) von:

  • Anwohner und Zeugen
  • Eigentümer / Bauaufsichtsamt
  • Versorgungsunternehmen
  • w:Polizei

Darüber hinaus werden jetzt w:Aufmaße und Rissskizzen erstellt. In dieser Phase werden zum Beispiel alle Räume erkundet.

Mitgeltende Unterlagen[Bearbeiten]

Anlagen[Bearbeiten]

Oft werden die Ergebnisse der Erkundung in Formulare eingetragen, z.B. aus THW.doc.

Checkliste Rundgang Groberkundung[Bearbeiten]

  • Im Uhrzeigersinn um das Gebäude gegangen?
  • Anzahl und Lage der Verletzen außerhalb des Gebäudes?
  • Gefahren erkannt (AAAAABCDEEEEE)?
  • Beleuchtung nötig?
  • Weitere Kräfte nötig?

Checkliste Rundgang Feinerkundung[Bearbeiten]

  • Alle zugänglichen Räume untersucht?
  • Weiter Verletzte gefunden?
  • Welche Bauweise ist vorhanden?
  • Bausubstanz stabil?
  • Weitere Gefahren entdeckt (AAAAABCDEEEEE)?

Frageliste Befragung von Anwohner und Zeugen[Bearbeiten]

  • Wie heißen Sie?
  • Wo wohnen Sie? Wie können wir sie in den nächsten 24h erreichen?
  • Sind Sie Anwohner, Zeuge oder etwas anderes?
  • Wie viele Bewohner lebten in jeder Wohnung? Wie heißen die Bewohner? Hatten die Bewohner Schichtarbeit? Waren Sie im Urlaub?
  • Können Sie einen Grundriss der Wohnungen / des Kellers / des Dachbodens erstellen (wenn noch nicht vorhanden)?
  • Hat das Haus eine Gasanschluss? Gibt es Gasanschlüsse in Bad oder Küche in jeder Wohnung?
  • Ist die Lagerung von Gefahrstoffen (Farben, Treibstoffe, Gas, etc.) bekannt? Wenn ja, wo wurde gelagert?

Datum, Uhrzeit, Aufnehmender Helfer

Prüfliste Benchmarking[Bearbeiten]

  1. Trupp zusammengestellt.
  2. Trupp vollständig ausgerüstet.
  3. Trupp ist um die Einsatzstelle herumgegangen, jedoch nicht in die Gefahrenbereich hinein gegangen.
  4. Trupp hat alle Gefahren und Schadenselemente erkannt und gemeldet.