Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Einsatz-Gerüstsystem

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenausbau eines EGS Anhänger

Das Einsatz-Gerüstsystem, kurz EGS, dient zum Abstützen und Aussteifen von Gebäuden sowie zum Bau von behelfsmäßigen Stegen. Desweiteren können mit Hilfe des EGS einige kleine Hilfkonstruktionen gebaut werden. Das Einsatz-Gerüstsystem besteht aus vier Bausätzen, welche unterschiedliche Gerüstteile enthalten und sich gegenseitig ergänzen.

Anwendungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Die Bausätze[Bearbeiten]

Die Bausätze bauen sich ihrer Reihenfolge entsprechend auf einander auf und erweitern so die Größe der Konstruktionen sowie die Einsatzmöglichkeiten.

Bausatz 1[Bearbeiten]

Der Bausatz 1 beinhaltet zur Personenrettung sowie zum Hochziehen und Ablassen von Geräten gedachte Konstruktionen, welche bis zu 3 kN belastbar sind. Der Bausatz beinhaltet den Dreibock, Mastkran, Lastarm, Anschlagrahmen, Einspann-Ausleger, Delta-Ausleger sowie den Türquerriegel.

Bausatz 2[Bearbeiten]

Der Bausatz 2 beinhaltet kleine Konstruktionen, welche zur Personenrettung oder dem Gerätetransport genutzt werden können, des weiteren kann eine Deckenabstützung gebaut werden. Der Bausatz beinhaltet das Schnellrettungsgerüst, die Arbeitsplattform, den Lastausleger, Transportwagen, Werkbank sowie die Deckenabstützung 2m.

Bausatz 3[Bearbeiten]

Der Bausatz 3 beinhaltet größere Konstruktionen, vor allem zur Wand- und Deckenabstützung, des weiteren kann ein einfacher Übungsturm sowie ein Rettungs- und Bergungsplattform gebaut werden.

Bausatz 4[Bearbeiten]

Mit dem vierten Bausatz können große Konstruktionen gebaut werden. Es können ein sechs oder neun Meter langer freitragender Steg, ein 18 Meter langer Hochwasserlaufsteg, eine Desinfektionsschleuse oder weitere Turm- oder Abstützvarianten gebaut werden.

Zusätzliches Material[Bearbeiten]

Mit weiteren Gerüstteilen können Konstruktionen wie die Stege, Türme oder Abstützungen noch vergrößert werden. Des weiteren kann ein Schienenwagen mit Totmannbremse gebaut werden. Auch können mit Treppenelementen Fußgängerüberwege gebaut oder Stege ergänzt werden.

Literatur[Bearbeiten]


WebLinks[Bearbeiten]


Komponenten des Einsatz-Gerüstsystems
align="center" Anfangsstück | Bordbrett | Doppelrohrriegel | Dreibockkopfteil | Einsteckring | Fahrrolle | Federstecker | Fußplattenadapter
Fußplattenkonsole | Gerüstkupplung | Gewindefußplatte | Kopfplatte | Riegel | Stahlboden | Vertikal-Diagonale | Vertikalstiel


Konstruktionen mit dem Einsatz-Gerüstsystem
align="center" ab Bausatz 1: Dreibock | Mastkran | Lastarm | Anschlagrahmen | Einspann-Ausleger | Delta-Ausleger | Türquerriegel | Abstützung
ab Bausatz 2: Schnellrettungsgerüst | Arbeitsplattform | Lastausleger | Transportwagen | Deckenabstützung | Werkbank
ab Bausatz 3: Rettungs- und Bergungsplattform | Wandabstützung | Übungsturm
ab Bausatz 4: Steg | Hochwasserlaufsteg | Desinfektionsschleuse | Greifzugportal