Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

AWITEL

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Awitel-Feldtelefon.jpg

AWITEL (Albis Wired Telephone) ist die moderne Technik für feldmäßige, drahtgebundene Kommunikation (Feldtelefon). Diese Technik funktioniert digital.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Im Vergleich zum analogen Feldtelefon muss die Kabelleitung nicht sternförmig verlegt werden (eine Leitung für jedes Endgerät). Durch die digitale Datenübertragung ist es möglich, dass bis zu 30 Endgeräte die gleiche Leitung nutzen können. Insgesamt können bis zu 100 Geräte (IDs) im selben Netz angeschlossen werden. Eine Leitung verträgt gleichzeitig 7 Gespräche. Das heißt, in den meisten Fällen muss nur noch eine Leitung gelegt werden, an der alle Endgeräte angeschlossen werden können (Bussystem).

Jeder Fachgruppe Führung/Kommunikation steht ein Satz AWITEL zur Verfügung. Darin befinden sich mindestens 6 Endgeräte, 1 sog. AWINAP, das zur Überleitung in andere Netze dient und Zubehör wie Kabel und Endwiderstände. Zum Aufbau sind natürlich noch Feldkabel nötig, die auch jeder der Fachgruppen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

AWITEL (Endgerät)[Bearbeiten]

Das AWITEL ist das eigentliche Feldtelefon im ganzen System. Es signalisiert eingehende Anrufe mit der Anzeige der rufenden ID und einem akustischen Signal. Es können Einzelrufe, Gruppenrufe, Rundsprüche und Sammelrufe getätigt werden.

Je nach Dringlichkeit können Anrufe auch prioritisiert werden, das heißt ein laufendes Gespräch kann unterbrochen oder geschützt werden.

Beim Anschließen eines AWITEL an einer bestehenden Felkabelleitung bedient man sich einer Kopplereinheit. Die Koppeleinheit ermöglicht es durch elektromagnetische Übertragung das Nutzsignal auf das Kabel zu übertragen, ohne das Kabel beschädigen zu müssen. Dies ist ein weiterer elementarer Vorteil des Systems.

Betrieben wird das AWITEL von vier w:Mignonzellen, die trotz intensiver Nutzung bis zu 24 h halten.

AWINAP[Bearbeiten]

Das AWINAP erweitert ein AWITEL-Netz. Es dient als "Gateway" zu einem

  • Funknetz
  • öffentlichen Telefonnetz
  • analogen Feldtelefon-Netz
  • weiteren AWITEL-Netz
    • mittels einer Funkbrücke
    • mittels einer Leitungsbrücke
  • Mobilfunk-Netz

Man kann zum Beispiel mit einem AWITEL über das AWINAP, an dem ein Funkgerät angeschlossen ist, funken.