Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Abstützsystem Holz

Aus THWiki
(Weitergeleitet von ASH)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ASH Aufbau mittels Kran (ESS-Prismen an den Hausecken)
ASH zur Verstärkung einer Hauswand

Das Abstützsystem Holz (ASH) ist ein modulares System zur Abstützung von Strukturen, insbesondere von Gebäuden. Mit Hilfe der Strebstützböcke können Wände bis zu einer Höhe von 15 Metern, optional bis 20m, abgestützt werden.

Mittels des so genannten Sprengwerks können zwei gegenüberliegende Hauswände gegeneinander ausgesteift werden.

Durch die Ausführung aus Holz ist die Abstützung leicht mit Holzbearbeitungswerkzeugen an die Bedürfnisse vor Ort anpassbar.

StAN und Dislozierung[Bearbeiten]

Das Abstützsystem Holz kann als Zusatzausstattung in der Bergungsgruppe 1 vorhanden sein. Ein ASH ist derzeit bei 37 Bergungsgruppen 1 zu finden.

Liste der Abstützsysteme Holz

Bergungsgruppen mit einem ASH haben 3 zusätzliche Helfer, also insgesamt 12 Angehörige. Sie verfügen zum Transport des Systems über einen Anhänger mit Rungen bis 10t Nutzlast[1], sowie ggf. fremdbeschafft über einen Gabelstapler.

Ergänzung durch ESS[Bearbeiten]

Beim Einsatz an einsturzgefährdeten Gebäuden kann zusätzlich zur Überwachung das Einsatz-Sicherungssystem eingesetzt werden.

Alternative EGS[Bearbeiten]

Alternativ zum ASH ist auch Abstützen mittels Einsatz-Gerüstsystem (EGS) möglich. Das EGS ist dabei leichter, einfach handzuhaben und besser standardisiert. Dafür ist jedoch der Anpassungsaufwand an Strukturen teilweise höher, vergleichbare Traglasten sind nur mit großem Aufwand zu realisieren und das System ist nach einem Verbau ggf. länger nicht verfügbar. Bei einem ASH ist letzteres nicht in diesem Umfang der Fall, weil das System deutlich einfacher ersetzt werden kann und teilweise als Verbrauchsmaterial an der Einsatzstelle verbleibt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]