Hauptmenü öffnen

THWiki β

Separationsanlage

Nuvola apps kcontrol.gif Dieser Artikel soll zur Zeit gemeinsam verbessert werden
Sei mutig und mach mit! Hier findest du Tipps zu Textqualität.
Seperationsanlage verlastet auf dazugehörigen Anhänger Wechsellader

Die Separationsanlage dient zur Trennung von Öl-Wasser-Gemischen und instabilen Emulsionen nach Ölunfällen auf stehenden oder fließenden Gewässern.

Aufbau und FunktionBearbeiten

AnwendungBearbeiten

Der SEPCON ist das Herzstück der Fachgruppe Ölschaden. Die Fachgruppe Ölschaden unterstützt bei der Bekämpfung von Schadstoffen auf Gewässern und an den Küsten. Sie bekämpft und beseitigt Ölschäden kleineren, mittleren und größeren Ausmaßes bundesweit und im Rahmen der technischen Hilfe im Ausland.

Grundlage hierfür ist eine Bund-Länder-Vereinbarung und der Partnervertrag im Bereich der Deutschen Küste bei der Bekämpfung von Schadstoffen auf Gewässern und an den Küsten.

Der SEPCON ist im THW in zwei verschiedenen Leistungsklassen vorhanden:

SEPCON 160Bearbeiten

SEPCON 40Bearbeiten

 
Sepcon 40 Fachgruppe Ölschaden Typ C
  • Fachgruppe Ölschaden Typ C
  • Separationsanlage mit einer Leistung von bis zu 40 m³
  • Tankinhalt: 15 m³

AbmessungenBearbeiten

Länge : 6,06 m = 20,0 "
Breite : 2,44 m = 8,0 "
Höhe : 2,59 m = 8,5 "
Füll-Volumen , ca. : 9,5 m³
Gewicht, leer , ca. : 8.750 kg
Diesel u.a, ca. : 250 kg
Tranportgewicht 9.000 kg
Betriebs-Gewicht, ca. : 20.500 kg (gefüllt)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten