Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Ausbildungshilfe Ausbildungslehre

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thema

Einführung in die [[Ausbildungslehre}}

Ausbildungsziel

Der Helfer soll die Grundlagen einer guten Ausbildung kennen sowie danach selber ausbilden.

Ausbildungsmittel

Tafel, Flip-Chart

Inhalte

(Ausbildungs-) Teil Zeitbedarf Inhalte Methoden
Einleitung 2min Begrüßung, Motivation Vortrag
Grundbegriffe 10min Didaktik (Lehre vom Lernen und Lehren), Methodik (Lehre der Wissensvermittlung),Lernen (Auseinandersetzen mit dem Stoff und Verhalten ändern), Besonderheit der Erwachsenenbildung (Sinn muss erkennbar sein) Vortrag
Wirkung 10min 20% Hören, 30% Sehen, 50% Sehen und Hören, 70% selbst vortragen, 90% selber tun Quiz an der Tafel (nur die Zahlen stehen schon)
Methoden 10min Vortrag, Gespräch, Gruppen-/ Stationsarbeit, Diskussion, Rollenspiel, praktische Unterweisung, Planübung, Übung, ...(Eigenschaften, Pro, Contra) Gruppenarbeit
Medien 10min Tafel, Flip-Chart, Folien, Beamer, Fernseher, Modell Gespräch
Kommunikation 5min Sender -> Nachricht -> Empfänger; 4 Teile einer Nachricht: Sachinhalt, Beziehung, Selbstoffenbarung, Appell Vortrag
Aufbau einer Stunde 5min Einleitung (Motivation), Hauptteil (deduktive Methode, induktive Methode, z.B. Beispiele), Schluss (Zusammenfassung, offene Fragen, Ausblick) Vortrag
Der Ausbilder 10min Lernziel festlegen, positives Lernumfeld schaffen; (Fach-)Wissensvorsprung, persönliche Voraussetzung, Vorbild, Pädagoge Vortrag oder Gruppenarbeit
Drill 15min Stress (Eustress, Disstress); Sagen was zu machen ist, wie es zu machen ist, zeigen, machen lassen, drillen Vortrag
Tipps und Tricks 10min Bilder schaffen, Beispiele nennen, Handzettel, Erklärung vor Begriff, von der Gesamtheit zum Detail, Wiederholungen, Rhetorik, Erlebnispädagogik Vortrag
Zusammenfassung 5min Vortrag