Du möchtest helfen ?
gewusst wie !
Es handelt sich beim THWiki (u.a. zu erreichen unter http://www.thwiki.org) um keine offizielle Seite der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Das THWiki wird ausschließlich von privaten Personen betrieben und erhält auch keine Unterstützung durch die BA THW.

Aufbau von Schere und Spreizer

Aus THWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hydraulischer Spreizer mit montierter Zugkette

Vom schnellen und sicheren Aufbau von Schere und Spreizer hängen oft Menschenleben ab. Daher wird der Aufbau in der Ausbildung drillartig geübt.

Zum Betrieb von Schere und Spreizer sind mindestens 2 Helfer erforderlich, im Artikel mit Maschinist und Geräteträger bezeichnet.

Merke: Immer vom Verbraucher (Schere oder Spreizer) zum Erzeuger aufbauen, da der Standort von Schere und Spreizer durch den Einsatz vorgegeben ist, der Standort des Verteilers und der Aggregates aber nahezu frei bestimmbar ist

  1. Maschinist und Geräteträger legen die Schere und den Spreizer auf eine Riffelmatte nahe der Einsatzstelle.
  2. Beide legen die Höchstdruckschläuche drall- und knickfrei aus und
  3. legen den Verteiler auf eine Holzunterlage.
  4. Nun stecken sie die Kupplungen zusammen. Dabei gehen sie wie folgt vor:
    1. Der Geräteträger zieht von einer Schlauchkupplung die Schutzkappe ab, gleichzeitig zieht der Maschinist von einer Anschlusskupplung die Schutzkappe ab.
    2. Der Geräteträger steckt die Kupplung in die von Maschinisten freigemachte Kupplung. Dabei zieht der Maschinist den Hülsenmantel vor.
    3. Nun werden die Schutzkappen ineinander gesteckt.
  5. Als nächstes bauen beide das Hydraulik-Aggregat auf.
  6. Hydraulik-Aggregat möglichst waagerecht an der Einsatzstelle aufstellen. Ein Neigungswinkel von 20° darf nicht überschritten werden.
  7. Der Maschinist kontrolliert die Null-Stellung des Steuerhebels am Hydraulik-Aggregat bzw. am Verteilerventil.
  8. Danach startet er den Motor.
  9. Der Geräteträger nimmt das entsprechende Gerät (Schere oder Spreizer) auf.
  10. Der Maschinist besetzt den Verteiler.
    • UHT-Geräte:
      1. Benzinhahn öffnen
      2. Wenn nötig, Choke schließen
    • Weber-Geräte ([[1]]):
      1. Roten Ein-Aus-Schalter auf EIN stellen
      2. Wenn nötig, Choke schließen
      3. Gashebel auf Vollgas stellen (ganz nach oben)
    1. Anlassseil herausziehen, bis ein Widerstand spürbar ist, dann kräftig herausziehen und so den Motor starten.
  11. Durch Handheben macht der Geräteträger auf sich aufmerksam und gibt das Kommando "Maschinist rot (oder gelb)".
  12. Der Maschinist bestätigt durch Handheben und "Rot (gelb) ist geschaltet" das Kommando.
  13. Bei einem Wechsel der Geräte wird ebenso verfahren.
  14. Bei der Außerbetriebnahme des Gerätes gibt der Maschinist durch Handzeichen und das Kommando "Stop" die Anweisung zu stoppen.
  15. Der Maschinist legt dann den Umschalthebel auf Nullstellung um und schaltet das Aggregat aus.

Steht ein dritter Helfer zu Verfügung, so hält er direkt hinter dem Geräteträger die Schläuche und erleichtert so das Arbeiten des Geräteträgers. Dabei beobachtet er die Struktur der Trümmer auf gefährliche Veränderungen hin.